Lexikon: Gut Rosengarten (Rügen)

Lexikon →  Gut Rosengarten  (Rügen)

Der Ort geht auf eine wendische Siedlung zurück und war in slawischer Zeit Sitz eines der neun Gardvögte. Im Mittelalter im Besitz des Klosters Eldena und anschließend mit wechselnden privaten Eigentümern, kam das Gut 1815 an den preußischen Fiskus und wurde weiterverkauft. Nach 1945 enteignet und an Neubauern vergeben, wurde das Gut 1956 zu einer LPG. (=Landwirtschafliche Produktionsgesellschaft)
Heute ist es ein Projekt eines Investors aus Hamburg – mitsamt Bioland Gärtnerei, Hühnerzucht mit Eierproduktion und Hofcafé mit Laden.