Herrgottskirche in Creglingen

Lexikon → Herrgottskirche, Creglingen
Die Herrgottskirche in Creglingen wurde 1374 an dem Platz erbaut, an dem der Überlieferung nach ein Bauer eine unversehrte Hostie gefunden hatte. 1389 geweiht, genehmigte der Papst 1404 den Ablasshandel. Nach der Reformation wurde die Kirche evangelisch.  Riemenschneiders Altar wurde hinter einer Holzverschalung versteckt. Die Herrgottskirche ist ein beliebter Wallfahrtsort, besonders an Maria Himmelfahrt (15. August) kommen die Pilger von weither. Mitte August scheint die Abendsonne so durch die Kirchenfenster, dass Maria in ganz besonderem Licht erstrahlt.